Übersprungnavigation

KONTAKT

Zahnteam
Liska Zauner

Georgstr. 1
53111 Bonn

  

Tel 02 28 / 63 41 40
Fax 02 28 / 63 41 58
E-Mail info@zahnteam-zauner.de
Anfahrt Google Maps

 

PRAXISZEITEN

Behandlungszeiten

 

Aufgrund der aktuellen Situation bedingt durch das Corona Virus haben wir geänderte Behandlungszeiten.

 

Bitte setzen sie sich für einen Termin telefonisch mit uns in Verbindung!


Telefonzeiten

Mo - Fr  von 9:00 bis 12:00 Uhr

und 15:00 bis 17:00 Uhr

 

NOTDIENST

01805 / 986700
12 Cent/Minute (aus dem deutschen Festnetz)

BEWERTEN SIE UNS

bei Docinsider
bei Jameda

 

 

Sie sind hier:

Infocenter Inhaltsverzeichnis

Bleaching

Man unterscheidet drei Arten des Bleachings:

Internes Bleaching eines oder mehrerer wurzelgefüllter Zähne:
Durch Blutfarbstoffe oder Wurzelfüllmaterialien verfärbte Zähne können mit einem Bleichmittel von innen aufgehellt werden. Dazu wird ein Teil der Wurzelfüllung entfernt und die nun leere Zahnhöhle mit einem Bleichmittel gefüllt. Dann wird der Zahn mit einer dichten Füllung wieder verschlossen. Zur optimalen Aufhellung sind oft mehrere Einlagen erforderlich. Nach Abschluß der Behandlung wird das Bleichmittel wieder vollständig entfernt und der Zahn mit einer zahnfarbenen Füllung verschlossen.

Beim externen Bleaching unterscheidet man zwischen Office- und Homebleaching:

Officebleaching (in der Praxis)
Da das Bleichmittel nicht mit dem Zahnfleisch in Kontakt kommen darf, werden zuerst die Umgebung der Zähne durch ein Gel und die Lippen durch ein Tuch geschützt. Sodann wird ein Bleichgel auf die Zähne aufgetragen, das mit Licht oder Softlaser aktiviert wird. Da in der Praxis stärkere Konzentrationen zur Anwendung kommen, kann das Bleaching in nur einer Sitzung erfolgen.

Homebleaching (zu Hause)
Nachdem von den Zähnen des Patienten Abdrücke genommen und darauf individuelle Schienen im Labor angefertigt wurden, bekommt der Patient nach Unterweisung in der Praxis die zum Bleachen erforderlichen Materialien mit nach Hause. Für eine bestimmte Zeit muß er nun täglich die Schienen mit dem Bleichgel befüllen und tragen. Die gesamte Anwendungsdauer beträgt meist 2-3 Wochen.
Der Vorteil bei dieser Methode besteht in einer wiederholten Anwendungsmöglichkeit, falls die Zähne nach 1-2 Jahren wieder dunkler geworden sind. Nur das Bleichgel muß nochmals nachgekauft werden.

Beide Arten des externen Bleachings hellen aber nur die Zähne und nicht Füllungen oder Kronen auf. Oft müssen nachträglich die Füllungen, vor allem im Frontzahnbereich, ausgetauscht werden.
Als Nebenwirkungen sind manchmal Reizungen des Zahnfleischs und/oder eine erhöhte Empfindlichkeit der Zähne oder Zahnhälse zu beobachten. Diese klingen aber nach Absetzen des Bleichmittels wieder ab.

Mehr Infos: www.dgaez.de/patienten/ratgeber/bleaching.html