Übersprungnavigation

KONTAKT

Zahnteam
Liska Zauner

Georgstr. 1
53111 Bonn

  

Tel 02 28 / 63 41 40
Fax 02 28 / 63 41 58
E-Mail info@zahnteam-zauner.de
Anfahrt Google Maps

 

PRAXISZEITEN

Behandlungszeiten

 

Aufgrund der aktuellen Situation bedingt durch das Corona Virus haben wir geänderte Behandlungszeiten.

 

Bitte setzen sie sich für einen Termin telefonisch mit uns in Verbindung!


Telefonzeiten

Mo - Fr  von 9:00 bis 12:00 Uhr

und 15:00 bis 17:00 Uhr

 

NOTDIENST

01805 / 986700
12 Cent/Minute (aus dem deutschen Festnetz)

BEWERTEN SIE UNS

bei Docinsider
bei Jameda

 

 

Sie sind hier:

Ästhetische Zahnerhaltung

Unser Ziel besteht in einer optimalen Wiederherstellung der Kaufähigkeit bei gleichzeitiger Beachtung der Ästhetik. Dabei verstehen wir uns als ZahnÄrztinnen. Oberflächliche und kurzlebige Versorgungen lehnen wir ab.
Welche Maßnahmen können Sie also von uns erwarten?

Kompositfüllungen
bestehen zu ca. 80% aus kleinsten Quarz- und Glas/Keramikteilchen und zu 20% aus Kunststoffen.
Diese werden mit Klebetechnik in mehreren Schichten direkt in den Zahn gefüllt und mit Speziallicht gehärtet. Pluspunkte sind ihre zahnfarbene Ästhetik, sie halten aber (je nach Defektgröße) manchmal dem hohen Kaudruck im hinteren Seitenzahnbereich nicht allzulange Stand.

Keramikinlays
werden vom Zahntechniker nach einem exakten Abdruck Ihres Zahndefektes angefertigt und stellen die langlebigste und zugleich optimale ästhetische Lösung für Schäden im Seitenzahnbereich dar.

Veneers (keramische Verblendschalen)
ersetzen im Frontzahnbereich fast perfekt durch Karies oder Unfall verlorengegangene Zahnsubstanz und können Zahnfehlstellungen oder -verfärbungen nahezu unsichtbar und substanzschonend korrigieren. Die dünnen Keramikschalen werden nach einem Abdruck im zahntechnischen Labor hergestellt und mittels Klebetechnik auf den Zähnen befestigt.

Shaping (Zahnumformungen)
geringe Zahnlücken oder -fehlstellungen lassen sich auch durch Kompositaufbauten fast unsichtbar korrigieren.

 

 

"Wir machen nichts Außergewöhnliches, aber das Gewöhnliche außergewöhnlich gut!" (Ueli Prager)